Unser Waldschänken Projekt

Beobachten, schauen und chillen unterm Dach

Wir haben teilgenommen und gewonnen!!!

 

5000 € fließen in die Schulkasse für ein Projekt, das im August 2022 gestartet wurde und im November 2023 beendet werden soll.

 

Worum geht es?

Das Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. in Zusammenarbeit mit dem Drogeriemarkt Rossmann schreiben seit vielen Jahren einen Wettbewerb mit dem Titel „Schulhofträume“ aus. Es geht darum, Schulhöfe in Eigeninitiative naturnäher und grüner zu gestalten.

 

Die Schüler unserer Schule haben sich vor einiger Zeit, angeregt von einem Kollegen, überlegt, ein völlig verschmutztes und ausgetrocknetes Loch, was vor länger Zeit einmal ein Teich war, wieder zum Leben zu erwecken. Vorgabe seitens des Landkreises für diese Aktion war wegen der Unfallgefahr, den Teil zu umzäunen. Die Schüler haben mit gewachsenen Ästen  einen wunderschönen Zaun gebaut, der seine Funktion bestens erfüllt und ein Hingucker an sich ist.  Mittlerweile haben sie in mühevoller Arbeit die ersten, aus Weidenruten geflochtene Hochbeete errichtet, mit Erde befüllt und bepflanzt. Weitere Beete sind im Entstehen. Das ganz Ensemble wird für den Unterricht genutzt werden können, aber auch zum Chillen für die Schüler.

 

Was nun noch fehlte waren Sitzmöglichkeiten, um das Leben im Teich beobachten zu können, draußen zu arbeiten und zu chillen. Die wiederum sollten überdacht sein, als Sonnen- aber auch Regenschutz. Bauen können wir allein, aber woher das Geld für das Material nehmen?

 

Da flattert uns die Ausschreibung des Deutschen Kinderhilfswerks auf den Tisch und es passte wunderbar zu dem begonnenen Konzept und wir haben uns als Schule bei der Ausschreibung beworben.

 

Etliche Unterlagen mussten eingereicht werden, es wurde ein Finanzplan erstellt und wir fanden einen Fachmann, der uns beim Bau der Schänken unterstützt.

 

Zuerst gelangten wir von 250 Bewerbungen in die engere Auswahl von 25 Bewerbern. Und dann erhielten wir die freudige Mitteilung:

 

Wir haben mit unserem Antrag einen der 5000 €- Preise gewonnen und konnten das Material für drei Waldschänken bei einem Holzhändler bestellen.

 

Die feierliche Preisverleihung fand auf dem Schulhof statt, an der Mitglieder des Elternrates, des Landkreise, die Schulleitung und natürlich die beteiligten Schülerinnen und Schüler teilnahmen.

 

Mittlerweile sägen die Schüler sowohl in einer AG an jedem Dienstagnachmittag als auch in einem Wahlpflichtkurs die einzelnen Elemente zurecht.

Natürlich gehört auch ein gehöriger Muskelkater zum Pflichtprogramm eines ordentlichen Sägers!

 

Die Schüler sind begeistert und freuen sich auf die praktische Tätigkeit, weg von der Schulbank. Und auch für die Lehrerinnen und Lehrer der Schule ist es wunderbar zu sehen, wie sich die Schüler einbringen und mit welcher Begeisterung sie nach langen Coronazeiten dabei sind.

 

Der Bau der Waldschänken soll schulbegleitend über das gesamte Schuljahr stattfinden, aber es sind auch Projekttage geplant, die im Februar stattfinden werden.

 

Insgesamt werden drei Waldschänken bis zum Sommer entstehen.

 

Das gesamte Großprojekt „Schulhofgestaltung ist damit aber nicht abgeschlossen. Viele weitere Ideen warten auf Realisierung und es bedarf eines langen Atems, um den Hof der Bernhard-Varenius-Schule schülergerecht, mit vielen Sitz- aber auch Bewegungsmöglichkeiten zu gestalten.

 

Der Anfang ist getan!

 

 

Feierliche Übergabe der Fördersumme und erster Spatenstich

 

Deutsches Kinderhilfswerk e.V. - PRESSEMITTEILUNG

Nr. 145/2022
Datum: 25. August 2022

 

5.000 Euro für Bernhard-Varenius-Schule in Hitzacker: Deutsches Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble gratulieren zur Förderung von Schulhofprojekt

Die Bernhard-Varenius-Schule in Hitzacker freut sich zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble: Die Schule soll im Rahmen der Aktion "Schulhofträume" für das Projekt "Beobachten, schauen und chillen unterm Dach" eine Förderung in Höhe von 5.000 Euro erhalten. Mit der Aktion "Schulhofträume" fördern das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble deutschlandweit die nachhaltige und naturnahe Umgestaltung modernisierungsbedürftiger Außenbereiche von Schulen und die Errichtung "grüner Klassenzimmer" im Außenbereich von Schulen mit insgesamt 100.000 Euro. Damit werden die oft vernachlässigten Außenbereiche von Schulen mit neuen Aufenthaltsbereichen im Freien, naturnahen Arealen und altersgerechten Rückzugsräumen umgestaltet. Zumeist die gesamte Schule, allen voran die Schülerinnen und Schüler selbst, sind daran beteiligt.

Mit der fachlichen Unterstützung eines Zimmermanns, des Hausmeisters und von Eltern wollen sich die Kinder und Jugendlichen der Bernhard-Varenius-Schule in Hitzacker selbst ihre Sitzgelegenheiten bauen. Neben den wenigen Bänken auf dem Schulhof bieten die neuen Bänke und Tische die Möglichkeit, überdacht in der Natur zu lernen und die Natur zu beobachten. Das Projekt schafft so nicht nur einen naturnahen Lernraum außerhalb des Klassenzimmers, sondern bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich handwerklich zu betätigen, was einen Ausgleich zum Lernen in der Schule schafft.

"Die eingereichten Projekte zeigen ganz deutlich, wie groß der Wunsch der Schülerinnen und Schüler ist, ihre Schulhöfe naturnah umzugestalten oder grüne Klassenzimmer einzurichten, die das Lernen in der Natur möglich machen. Der Kreativität und der Bereitschaft, mit anzupacken, sind dabei fast keine Grenzen gesetzt sind. Wenn sie ihre eigene Umgebung selbst gestalten können, indem sie Sitzgelegenheiten bauen, Beete anlegen oder Pflanzen auswählen, erfahren Kinder und Jugendliche Selbstwirksamkeit. Deshalb legen wir bei den Schulhofträumen besonders Wert darauf, dass die Schülerinnen und Schüler von der Planung bis zur Durchführung des Projekts in allen Fragen beteiligt werden", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

"Für viele Schülerinnen und Schüler ist der Schulhof durch den Ganztagsschulbetrieb der Ort, an dem sie sehr viel Zeit verbringen. Umso wichtiger ist es, dass die Pausenhöfe kreativ und kindgerecht gestaltet sind, damit die Kinder ihre Zeit auch gern dort verbringen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Schulhöfe so zu verbessern, dass sie möglichst naturnahe Orte zum Entspannen und auch Orte zum Lernen werden. Wir freuen uns sehr drauf, gemeinsam mit unseren Partnern Schulen bei ihren Projekten zu unterstützen", sagt Jörg Herrigt, Vice President Sales D-A-CH bei Procter & Gamble.

"Seit vielen Jahren setzt sich ROSSMANN gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Einhaltung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein. Wir wollen damit ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen. In einem kinderfreundlichen Land müssen vor allem die Orte, an denen Kinder in ihrem Alltag viel Zeit verbringen, kindgerecht gestaltet werden. Mit dem Projekt ,Schulhofträume' wollen wir asphaltierte Flächen in Schulhöfe mit Aufenthaltscharakter verwandeln, von denen nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Natur deutlich profitieren", erklärt Raoul Roßmann, Geschäftsführer der Dirk Rossmann GmbH.

Bei der Aktion "Schulhofträume" hatten sich deutschlandweit rund 260 Schulen, Schülergruppen, Elterninitiativen, Vereine oder Kommunen beworben. Gefördert wird eine naturnahe Umgestaltung der Schulhöfe, insbesondere durch die Einrichtung grüner Klassenzimmer oder das Anlegen von Schulgärten. Die Gesamtfördersumme der Aktion beträgt 100.000 Euro, verteilt auf 15 Projekte. Die Hauptförderung ist mit 15.000 Euro dotiert. Eine Aufstellung der Gewinnerschulen und weitere Infos zur Aktion "Schulhofträume" unter
www.dkhw.de/schulhoftraeume.

___________________________________________________________________________

Weitere Informationen und Rückfragen:

Deutsches Kinderhilfswerk
Uwe Kamp
Telefon: 030-308693-11
Mail: presse@dkhw.de
Internet:
www.dkhw.de
Facebook: www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de
Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Dirk Rossmann GmbH
Telefon: 05139-898-4444
Mail: dialog@rossmann.de
Internet:
www.rossmann.de/unternehmen/presse

Procter & Gamble Unternehmenskommunikation
Larissa Rohr
Corporate Communications
Telefon: 0172/38 319 97
E-Mail: rohr.l@pg.com

ÜBER DAS DEUTSCHE KINDERHILFSWERK
Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 50 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

ÜBER PROCTER & GAMBLE
Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olay®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter
www.de.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

ÜBER ROSSMANN
Als Erfinder des Drogeriemarktes in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten "Markt für Drogeriewaren" in Hannover. Heute zählt ROSSMANN (Firmensitz in Burgwedel bei Hannover) mit 56.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Europa und 4.361 Filialen, davon 2.231 in Deutschland, zu den größten Drogerieketten Europas (Stand 1/2022). Mit 23.000 Drogerieartikeln, davon 4.600 der 28 Eigenmarken, präsentiert ROSSMANN ein besonders umfangreiches Angebot, das sämtliche Bereiche des täglichen Lebens abdeckt. Seit 1999 ist das vielfältige Sortiment auch online zu finden. Das Angebot im Onlineshop - inkl. 2.700 Exklusivartikeln - und Informationen zu unterschiedlichen Themen sind besonders beliebt. Des Weiteren legt ROSSMANN großen Wert auf das Thema Nachhaltigkeit. So arbeitet das Unternehmen kontinuierlich daran, seine Produkte und Verpackungen nachhaltiger zu gestalten. Zudem wird das ökologische und soziale Engagement in allen Unternehmensbereichen weiter ausgebaut. Umsatz 2021: 11,1 Milliarden Euro (Deutschland 7,9 Milliarden Euro).

Arbeiten an den Grundplatten für die Waldschänken

Bernhard-Varenius-Schule: Geld für Schulhof-Umgestaltung

Hitzacker bekommt 5.000 Euro Förderung

 

Hitzacker. Die Bernhard-Varenius-Schule bekommt eine 5 000 Euro-Förderung für die Neugestaltung ihres Schulhofes. Das Geld stammt aus der Aktion „Schulhofträume“, das das Deutsche Kinderhilfswerk, die Drogeriekette Rossman und des Konsumgüter-Konzerns Procter & Gamble. Das Projekt, mit dem sich die Schule um die Förderung beworben hatte, heißt „Beobachten, schauen und chillen unterm Dach“, was genau dahinter steckt, war trotz Nachfrage bei der Schule bislang nicht zu erfahren. Die Aktion „Schulhofträume“ fördert deutschlandweit „die nachhaltige und naturnahe Umgestaltung modernisierungsbedürftiger Außenbereiche von Schulen und die Errichtung grüner Klassenzimmer im Außenbereich von Schulen mit insgesamt 100 000 Euro“, heißt es in einer Mitteilung der Aktion.

 

Naturnaher Lernraum

Von dort war auch zu erfahren, dass in Hitzacker „mit der fachlichen Unterstützung eines Zimmermanns, des Hausmeisters und von Eltern“ die Schülerinnen und Schüler Sitzgelegenheiten und Tische bauen und überdachen wollen, um „in der Natur zu lernen und die Natur zu beobachten“. Das Projekt schaffe so „nicht nur einen naturnahen Lernraum außerhalb des Klassenzimmers, sondern bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich handwerklich zu betätigen, was einen Ausgleich zum Lernen in der Schule schafft“. Mit den jetzt geförderten Projekten an 15 Schulen in ganz Deutschland komme man dem „Wunsch der Schülerinnen und Schüler ist, ihre Schulhöfe naturnah umzugestalten oder grüne Klassenzimmer einzurichten“, so Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. Und Jörg Herrigt von Procter & Gamble ergänzt: „Für viele Schülerinnen und Schüler ist der Schulhof durch den Ganztagsschulbetrieb der Ort, an dem sie sehr viel Zeit verbringen. Umso wichtiger ist es, dass die Pausenhöfe kreativ und kindgerecht gestaltet sind, damit die Kinder ihre Zeit auch gern dort verbringen.“ rg

 

EJZ vom 27.09.2022

https://www.ejz.de

 

Das Zusägen der Balken und Bretter beginnt

Die ersten Grundgerüste der Waldschänken entstehen

Feierliche Eröffnung der letzten Waldschänke

 

Ein öder Schulhof hatte einen ersten Kick bekommen: es gibt einen kleinen Teich, umrandet von einem schönen Zaun: Zwei geflochtene Hochbeete waren angelegt worden und eine erste Bepflanzung war vorgenommen worden. Den Teich konnte man von dort aus allerdings nicht beobachten.


Das hat sich nun geändert. Inzwischen stehen vier Waldschänken, selbst von den Schülern gebaut, in unmittelbarer Nähe zum Teich bzw. auf dem Schulhof. Sehr von allen Schülern der Schule bewundert und schon für den Biounterricht genutzt, bereichern sie nun nicht nur optisch den Schulhof. Am 28.11.2024 wurden die Waldschänken feierlich durch Herrn Holger Mertins, dem Bürgermeister von Hitzacker, eingeweiht. Für die spätere Berufswahl empfahl er den Schülerinnen und Schülern ein Handwerk, denn "Handwerk hat goldenen Boden!"

 

Hier finden Sie alle News aus dem Schulalltag an der BVS.

Häufig gesucht

 

BVH-Portal (IServ)

 

Elternbereich

 

 

Formulare

Kontakt

 

Bernhard-Varenius-Schule

Haupt- und Realschule 

Offene Ganztagsschule

Schulleiterin Sabrina Lumpe

 

Bauernstraße 4

29456 Hitzacker/Elbe

Telefon: 05862 64 44

E-Mail: info@bernhard-varenius-schule.de

 

In Kooperation mit der

 

Druckversion | Sitemap
© Bernhard-Varenius-Schule Hitzacker 2023 | Fotos: Tanja Quasdorf, Jana Ressel | Impressum